„ADHS ist doch Hyperaktivität“ – oder: Erscheinungsbilder bei ADHS

Als Kind war ich nicht auffällig. Ich war kein „Zappelphillip“, hatte keinen übertriebenen Bewegungsdrang. Ich war mit meinen Schulaufgaben ein bißchen langsam, aber nicht, weil ich mich nicht zusammenreißen konnte oder weil ich den Stoff nicht verstand – ich war immer ein bißchen träumerisch, war auch schnell mal abgelenkt.

Wenn man jetzt ADHS mit Hyperaktivität gleichsetzt, dann hätte ich keins. Dennoch wurde bei mir mit 29 Jahren – als Erwachsener – ADHS festgestellt. Wie kann das hinhauen? Das Zauberwort sind die mit dem DSM-5 eingeführten ADHS-Erscheinungsbilder. Diese erkläre ich im Folgenden ein bißchen genauer.

Als Kind war ich nicht auffällig. Ich war kein „Zappelphillip“, hatte keinen übertriebenen Bewegungsdrang. Ich war mit meinen Schulaufgaben ein bißchen langsam, aber nicht, weil ich mich nicht zusammenreißen konnte oder weil ich den Stoff nicht verstand – ich war immer ein bißchen träumerisch, war auch schnell mal abgelenkt.

Wenn man jetzt ADHS mit Hyperaktivität gleichsetzt, dann hätte ich keins. Dennoch wurde bei mir mit 29 Jahren – als Erwachsener – ADHS festgestellt. Wie kann das hinhauen?

„„ADHS ist doch Hyperaktivität“ – oder: Erscheinungsbilder bei ADHS“ weiterlesen